Einladung zum Erfahrungsaustausch:
Risikomanagement und internes Kontrollsystem für Luzerner Gemeinden

Nachdem erstmals alle Luzerner Gemeinden ihre Budgets gemäss den neuen Vorgaben (FHGG/ HRM2) erstellt haben, sind gemäss den gesetzlichen Grundlagen ein Qualitäts- und Risikomanagement zu etablieren und ein internes Kontrollsystem (IKS) sicherzustellen.

In den vergangenen zwölf Monaten durfte die HSS in einer gemeindeübergreifenden Arbeitsgruppe mit den Gemeinden Nottwil, Rothenburg und Schüpfheim auf die Luzerner Verhältnisse angepasste Risikomanagement- und IKS-Konzepte erarbeiten sowie die dazugehörenden Instrumente (z. B. Risikoanalyse, Risikomatrix, Prozessbeschreibungen) entwickeln.

Gerne stellt die HSS ihre Projektergebnisse vor und wir berichten aus unserer langjährigen Erfahrung als Revisoren von Gemeinden, welche konkreten Anforderungen und die Gelingensfaktoren für eine erfolgreiche Umsetzung sind.

Die Veranstaltungen finden im Januar 2019 statt. Hier geht’s zur Anmeldung.

Wir freuen uns, Sie an einer der vier Veranstaltungen begrüssen zu dürfen.