Startseite
Due Diligence

Due Diligence (DD)

Eine Due Diligence Prüfung ist ein wichtiger Bestandteil geschäftlicher Transaktionen, insbesondere beim Kauf oder Verkauf eines Unternehmens. Sie dient dazu, potenzielle Risiken, Chancen und Werttreiber des Unternehmens zu identifizieren und zu bewerten. Die Tiefe der Prüfung ist unterschiedlich und kann sich auch auf die Identifikation zentraler Problemfelder und Deal Breaker beschränken (sog. Red Flag Report).

Zweck einer Due Diligence Prüfung

Welchen Zweck und welchen Nutzen hat eine Due Diligence Prüfung:

  • Risikominimierung: Eine Due Diligence hilft, potenzielle Risiken im Zusammenhang mit einer Transaktion zu identifizieren, einschliesslich finanzieller, rechtlicher, betrieblicher und steuerlicher Risiken. Durch die Identifikation und Bewertung dieser Risiken können Stolpersteine minimiert oder Fehlinvestitionen vermieden werden.
  • Wertermittlung: Eine Due Diligence ermöglicht es, einen fairen und für alle Beteiligten nachvollziehbaren Marktwert des Unternehmens zu bestimmen, indem sie eine gründliche Analyse seiner finanziellen Leistung, operativen Effizienz, Wettbewerbsposition und zukünftigen Wachstumspotenziale durchführt.
  • Verhandlungsgrundlage: Die Ergebnisse der Due Diligence dienen als Grundlage für Verhandlungen zwischen Käufer und Verkäufer. Sie helfen dabei, ein besseres Verständnis für die Stärken und Schwächen des Unternehmens zu entwickeln und den Kaufpreis und nicht zuletzt auch die Vertragsbedingungen angemessen zu gestalten.
  • Investorenschutz: Für Investoren bietet eine Due Diligence eine Möglichkeit, potenzielle Investitionen gründlich zu prüfen und sicherzustellen, dass sie fundierte Entscheidungen treffen. Sie bietet Transparenz und schützt Investoren vor unerwarteten Überraschungen oder Verlusten.

Inhalt einer Due Diligence Prüfung

Eine Due Diligence ist ein umfassender Prüfungsprozess, der in der Regel vor einer Transaktion wie einem Unternehmensverkauf, einer Fusion oder einer Investition durchgeführt wird. Ziel ist es, alle relevanten Aspekte des Zielunternehmens zu überprüfen, um Risiken zu identifizieren und die Entscheidungsfindung zu unterstützen. 

Es geht einerseits um die Analyse der operativen Leistung einschliesslich Betriebsabläufen, Qualitätssicherung und Kundenbeziehungen. Andererseits ist die strategische Ausrichtung des Zielunternehmens zu analysieren einschliesslich Marktanalyse, Wettbewerbsumfeld, Wachstumsaussichten und Innovationsfähigkeit (Kommerzielle Due Diligence). Weitere Aspekte die sorgfältig geprüft werden sollten sind Personal, Sozialversicherungen/Vorsorgelösungen, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sowie Kultur und Technologie. 

Nachfolgend weitere zentrale Bereiche, die in einer Due Diligence umfassend beleuchtet werden müssen und durch unsere Experten abgedeckt werden können:

  • Finanzielle Due Diligence: Der Bereich Finanzen einer Due Diligence beinhaltet eine Analyse der finanziellen Gesundheit des Unternehmens, einschliesslich der Überprüfung von Jahresabschlüssen, interner Auswertungen, Umsatz- und Gewinnentwicklungen sowie Cashflow, Verschuldung, Liquidität und finanziellen Prognosen.
  • Rechtliche Due Diligence: Der Bereich Recht beinhaltet eine Überprüfung aller rechtlichen Aspekte des Unternehmens, einschliesslich Verträgen (Kunden-, Lieferanten-, Arbeitsverträge, etc.), Rechtsstreitigkeiten, geistiges Eigentum, Compliance mit Gesetzen und Vorschriften (inkl. Datenschutz) sowie möglicher Haftungsrisiken. Sämtliche Aktienübertragungen seit der Gründung der Gesellschaft werden auf deren Rechtsgültigkeit überprüft (sog. Chain of Title)
  • Steuerliche Due Diligence: Im Bereich Steuern geht es um eine Analyse der steuerlichen Situation des Unternehmens, einschliesslich potenzieller Steuerrisiken, Steueroptimierungsmöglichkeiten sowie das Einhalten von Fristen und Compliance-Tätigkeiten (z.B. Steuererklärung). Dazu gehören auch indirekte Steuern wie die Mehrwertsteuer sowie Sozialversicherungsfragen.

Eine gute Due Diligence erfordert die Zusammenarbeit und einen engen Austausch verschiedener Fachexperten, darunter Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Steuerexperten, um eine umfassende Beurteilung aller relevanten Aspekte sicherzustellen. Balmer-Etienne kann dies dank effizient gelebter Interdisziplinarität mit kurzen Entscheidungswegen bieten. Das Ergebnis ist eine Due-Diligence-Berichterstattung, die potenzielle Risiken und Chancen aufzeigt und eine fundierte Entscheidungsfindung ermöglicht. Eingangs der Berichterstattung schafft ein sogenanntes Management Summary (oder ein Red Flag Report) eine schnelle Übersicht über die wichtigsten Ergebnisse der Prüfung.

Balmer-Etienne hat mit KMU Due Diligence auch ein Produkt entwickelt, das speziell auf die Käuferschaft von Klein- und Mittelunternehmen ausgerichtet ist. Wir schälen für Sie zu einem fairen Preis die wichtigsten Risiken in den Bereichen Finanzen, Steuern und Recht bei der Zielunternehmung heraus. Im untenstehenden Flyer erfahren Sie mehr zu unserem Produkt KMU Due Diligence:

Flyer KMU Due Diligence Link öffnet in neuem Fenster.

Unsere Stärken – Ihr Nutzen

Keine bösen Überraschungen

Wir prüfen professionell, mit grosser Erfahrung und mit vernetzter Fachkompetenz. Sie erleben nach dem Kaufentscheid keine bösen Überraschungen

Risikomanagement

Wir fassen die wesentlichen Punkte unserer Due Diligence Prüfung in einem übersichtlichen Bericht zusammen und schälen "Deal Breaker" oder Risiken für Sie heraus. Sie kennen so die wesentlichen Risikobereiche und sichern sich dagegen ausreichend ab.

Angemessener Kaufpreis

Im Rahmen der Due Diligence Prüfung beurteilen unsere Experten auch den angestrebten Kaufpreis. Sie können so von einem objektiven und erfahrenen Spezialisten Anhaltspunkte erhalten, ob sie möglicherwiese nochmals in die Kaufpreisverhandlungen einsteigen sollten.

Wir haben für ein Projekt im Dienstleistungssektor einen Partner gesucht, der uns bei der finanziellen, steuerlichen und rechtlichen Due Diligence unterstützen konnte. Wir waren froh mit Balmer Etienne jemanden gefunden zu haben, der alles aus einer Hand bietet. Die kurzen Kommunikationswege, das interne Zusammenspiel und die speditive Arbeitsweise waren ausschlaggebend für den Erfolg dieser Transaktion.

Martin Herceg Investment Director

Die Balmer-Etienne AG hat unsere Unternehmensgruppe verschiedentlich bei der Prüfung von Akquisitionen mittelständischer Schweizer Firmen in den Bereichen Recht, Steuern und Finanzen umfassend unterstützt. Die Zusammenarbeit mit Balmer-Etienne AG schätzen wir aufgrund ihrer kompetenten Beratung sowie ihrer vorausschauenden, unternehmerischen und interdisziplinären Vorgehensweise. Auch in Zukunft werden wir das Dienstleistungsangebot von Balmer-Etienne AG gerne nutzen.

Pascal Imfeld CEO

Ansprechpersonen

  • Marco Beck

    Marco
    Beck

    lic. rer. pol., dipl. Wirtschaftsprüfer

  • Alessandra Bissig

    Alessandra
    Bissig

    BSc HSLU in Betriebsökonomie, dipl. Steuerexpertin

  • Ueli Christen

    Ueli
    Christen

    Betriebsökonom FH, dipl. Wirtschaftsprüfer, MAS Corporate Finance

  • André Egli

    André
    Egli

    dipl. Treuhandexperte

  • Arthur Erni

    Arthur
    Erni

    dipl. Wirtschaftsprüfer, Bankfachexperte

  • Felix Horat

    Felix
    Horat

    Dr. iur., Rechtsanwalt

  • Romano Jungo

    Romano
    Jungo

    lic. rer. pol., dipl. Wirtschaftsprüfer

  • Thomas Muri

    Thomas
    Muri

    MLaw, Rechtsanwalt

  • Stefan Wigger

    Stefan
    Wigger

    MLaw, dipl. Steuerexperte, LL.M. UZH International Tax Law