Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) ermöglicht ab Ostern 2018 das Verzollen via Smartphone.

Verzollungsmöglichkeiten für Privatpersonen

Heute melden Privatpersonen ihre Auslandseinkäufe, Feriensouvenirs oder Geschenke beim Grenzübertritt entweder mündlich oder schriftlich zur Verzollung an. Dieses Verfahren ist administrativ aufwendig und nicht mehr zeitgerecht. Mit der Applikation QuickZoll können Reisende ihre Waren ab Ostern 2018 selbstständig, ortsunabhängig und digital verzollen. Die erste Version der Applikation beschränkt sich auf Standardverzollungen, komplexere Geschäftsfälle sollen nach wie vor am Schalter von besetzten Grenzübergängen abgewickelt werden. QuickZoll ist für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar und kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

App herunterladen

Die QuickZoll-App ist für iOS und Android in den entsprechenden App-Stores verfügbar. Alternativ kann direkt via den nachfolgenden QR-Codes zu den App-Stores gelangt werden. Das Programm ist selbstverständlich kostenlos.

Verzollungsmöglichkeiten für Unternehmen

Erste Ergebnisse gibt es auch für Firmenkunden. Die bisher nur in Papierform einzureichenden Beilagen zur Zollanmeldung können künftig digital übermittelt werden. Die Anwendung E-Begleitdokument wurde in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt und wird derzeit mit Pilotfirmen und -zollstellen getestet. Die Beseitigung von Medienbrüchen führt zu Zeit- und Kosteneinsparungen. Sobald diese Tools verfügbar sind, werden wir informieren.

Bei Zoll- und MWST-Fragen steht Ihnen unser Experte Herr Marco Frappa gerne zur Verfügung.

Für weitergehende Informationen zu unseren Dienstleistungen oder eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung. Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und einer unserer Mitarbeiter ruft Sie so schnell wie möglich zurück.